Die Gemeindeverwaltung Unstrut-Hainich, mit Sitz in Großengottern, beabsichtigt zum 1. Juni 2020, die Einstellung eines

Mitarbeiters in der Bauverwaltung (m/w/d).

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Mitwirkung bei der Bauleitplanung und Anwendung des Bauplanungsrechts
  • Mitwirkung bei gemeindlichen Bauvorhaben, Bauplanung, Bauausführung
  • Erarbeitung von Stellungnahmen der Gemeinden z.B. im Rahmen von Baugenehmigungsverfahren
  • Bearbeitung Fördermittelangelegenheiten
  • Bearbeiten von Anfragen z.B. der Bürger und von Behörden und Planungsbüros
  • Mitwirkung bei Ausschreibung von Bauleistungen und Lieferleistungen

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum Bautechniker oder Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) möglichst mit Erfahrungen in der Bauverwaltung
  • Sicherer Umgang mit dem PC und den Office-Programmen
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Diskretion, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität im Umgang mit wechselnden Aufgabenstellungen und eigenständige Priorisierung
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
  • Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

Wir bieten eine vielseitige und interessante Vollzeittätigkeit in der Kommunalverwaltung. Die Vergütung erfolgt nach TVöD.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 25.03.2020 per Mail an Frau Schindler (bitte im PDF-Format) oder in Papierform an:

Gemeindeverwaltung Unstrut-Hainich
Personalamt
Großengottern
Marktstraße 48
99991 Unstrut-Hainich

Wichtige Hinweise:
Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen bezüglich des Datenschutzes wird garantiert. Die Bewerber erklären sich mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung bzw. dem Vorstellungsgespräch entstehen, werden nicht übernommen.

Unstrut-Hainich, den 19.02.2020

Uwe Zehaczek
Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen